LCKSchriftzug

Interzonentreffen des Distrikts:

ein Abend inspirierender Impulse

 

Der LC Nürnberg Kaiserburg hatte zum Jahresauftakt als Ausrichter des Interzonentreffens am 28. Januar in die Vineria in Nürnberg eingeladen – und über 70 Lionsfreundinnen und Lionsfreunde waren der Einladung gefolgt.

Wie der amtierende Präsident des LC Nürnberg Kaiserburg, LF Philipp Humbert, in seiner Begrüßung der Gäste hervorhob war dabei besonders erfreulich, daß Vertreter aus nahezu allen Clubs der Zone und auch einige Leos dem festlichen Abend beiwohnten.

 

Ebenfalls als Gäste begrüßt wurden Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums für Blinde und Sehbehinderte (BBS) in Nürnberg in Begleitung des Direktors des BBS und Lionsfreundes, Herrn Patrick Temmesfeld. Sie gaben durch ihre Gesangseinlagen dem Abend einen besonders stimmungsvollen Rahmen.

 

Als Vertreterin des Distrikt übermittelte Frau Künast-Ilg Grußworte von DG Gerhard Distler und ging in ihrer Begrüßungsrede auf Impulse ein:
Positive Impulse, die Lions in ihrem Engagement in der Gesellschaft setzen können, aber auch im Miteinander der Clubs und Mitglieder. Noch relativ neu im Amt mit Neugierde zum Interzonentreffen nach Nürnberg gekommen, versprach sie sich selbst auch Anregungen und Impulse von dem Abend mitnehmen zu können.

 

Den Höhepunkt des Abends bildete ein Impulsvortrag der Lionsfreundin und bekannten Kabarettistin Andrea Lipka mit dem Titel: „Der schnelle Weg zu mehr Lebensfreude“. In Zeiten von Stress, wahrgenommener Überforderung und ständigem Zeitdruck und dem mittlerweile allgegenwärtigen Phänomen „Burnout“ zeigte Sie einfache und praktikable Lösungen, Stimmungstiefs entgegen zu wirken. Dabei spannte Andrea Lipka fundiert den Bogen zwischen neurologischem Hintergrundwissen und Lachforschung.
Der kurzweilige Vortrag blieb dabei nicht bei reiner Theorie, sondern involvierte mit verschiedenen spontanen Übungen auch die anwesenden Gäste. Spätestens beim gemeinsam praktizierten Lachyoga waren die ausgeschütteten Endorphine der LionsfreundInnen im Saal regelrecht greifbar.

 

Diese positive Grundstimmung prägte auch den weiteren Abend mit guten Gesprächen und einem lebhaften Austausch zwischen den vertretenden Clubs.

 

Zu späterer Stunde überreichte der Präsident des gastgebenden LC Kaiserburg noch einen Scheck an den Direktor des BBS, wieß auf die langjährige enge Verbundenheit mit dem Bildungszentrum in Nürnberg hin und dankte allen teilnehmenden Clubs.

 

Die Sängerin Viktoria Volovik brachte danach noch den Dank für die Spende auf ihre Weise musikalisch zum Ausdruck: mit ihrer gefühlvollen Interpretation von „Beautiful“ inspirierte sie den nahezu vollständig anwesenden Vorstand des LC Cadolzburg dazu, spontan den Spendenbetrag von 500,00 € zu verdoppeln.

 

Am Ende waren sich alle über einen rundum gelungenen Abend einig, bei dem der eine oder andere ein Lächeln als kleinen Impuls für noch mehr Lebensfreude mit auf den Weg nach Hause nahm.